Ist meine Achslast ausreichend?

Achslastverwiegung

Wird das Gewichtsverhältnis bei einem Fahrzeug massiv verändert, wie es beispielsweise bei einem Heckträger-System der Fall ist, muss zwingend auf eine ausreichende Achslast geachtet werden.

Beladen Sie Ihr Fahrzeug so, wie Sie es für gewöhnlich beladen.

Lassen Sie dann auf einer geeichten Waage die Vorder- und Hinterachslast ermitteln.

Kontrollieren Sie nun in Verbindung mit den eingetragenen Werten in Ihrem Fahrzeugschein die verbleibenden Lasten.

Ob diese für den von Ihnen gewünschten Träger ausreichen, lässt sich wie folgt berechnen:

Gewicht des Trägers inkl. das der Zuladung (G) multipliziert mit dem Abstand zur Vorderachse (A) geteilt durch den Radstand (R). Ergibt die verbleibende Hinterachslast. 

Rechenbeispiel:

G * a
r

G= Heckträger-System + Zuladung                 : 190 (kg)
a = Abstand Last/V.-achse                                : 470 (cm)
r = Radstand                                                       : 320 (cm)

190 * 470
320

H= 279.06 kg


Es ergibt sich demnach eine zusätzliche Hinterachslast von ~ 280 kg.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.